Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Halle-Attentäter nimmt zwei Kollegen als Geiseln

In der JVA Burg ereignete sich am 12.12.2022 eine Geiselnahme.

Wegen des Anschlags auf die Synagoge in Halle und der Tötung von zwei unbeteiligten Menschen ist Stephan Balliet zu lebenslanger Freiheitsstrafe und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Er gilt als schwierig und unkooperativ.

Drucken

Justizvollzugsanstalt Bochum: Seit 125 Jahren im Dienst der Wiedereingliederung von Straftätern

Am 14., 21. und 22. Oktober 2022 beging die Belegschaft der Vollzugsanstalt das 125-j√§hrige Bestehen ihrer Einrichtung im Herzen des Ruhrgebiets. Zu Beginn stand ein offizieller Festakt auf der Tagesordnung, zu dem zahlreiche G√§ste aus Politik, Gesellschaft und Justiz der JVA Bochum ihre Aufwartung machten. Der offizelle Teil der Veranstaltungen m√ľndete abschlie√üend in eine ‚ÄěMauer-Party" der Kolleginnen und Kollegen, die zuvor Gelegenheit hatten, ihren Angeh√∂rigen die Einrichtung im Rahmen eines Rundganges zu pr√§sentieren.

Drucken

Prof. Dr. Michael Kubink als Justizvollzugsbeauftragter bestätigt

Seit dem 01. Oktober 2014 ist er im Amt, der alte und auch neue Justizvollzugsbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen. Am 31. Oktober 2022 hat das schwarz-gr√ľne Landeskabinett entschieden, dieses Amt weiter mit Professor Dr. Michael Kubink zu besetzen. Justizminister Dr. Benjamin Limbach freute sich und kommentierte die Entscheidung mit dem Hinweis, dass dem NRW-Strafvollzug damit weiter ein profunder Kenner der Verh√§ltnisse in den Vollzugseinrichtungen als Berater zur Verf√ľgung stehe.

Drucken

Dolce Vita statt Dienst im Gefängnis:

Drei amerikanische Gefängnismitarbeiter erscheinen ein Jahr nicht zum Dienst

Drei amerikanische Vollzugsmitarbeiter, die einander freundschaftlich verbunden waren, sind jetzt mit einer geradezu abtrusen Idee gescheitert. Sie nahmen sich eine einjährige Auszeit vom Dienst, in dem sie krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeiten vortäuschten.

Drucken

Austausch mit dem Arbeitgeberverband Nordrhein-Westfalen: Zulage f√ľr Krankenpflegedienstkr√§fte im Besch√§ftigtenverh√§ltnis √ľberf√§llig!

Die n√§chste Tarifrunde f√ľr die Bundesl√§nder im Herbst 2023 wirft ihre Schatten voraus. Wir sind bereits jetzt mit den Vorbereitungen befasst, weil wir in der letzten Tarifrunde mit der Forderung nach Zahlung der Pflegezulage auch an besch√§ftigte Pflegekr√§fte am Widerstand der Arbeitgeberseite gescheitert waren. Jetzt haben wir uns mit dem Kollegen Andreas Hemsing, Vorsitzender der DBB-Tarifkommission, und Vertretern der Arbeitgeberseite getroffen, um die Situation der besch√§ftigten Pflegekr√§fte einmal ohne Zeitdruck eingehend zu er√∂rtern.