Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

JVA K√∂ln: Infektionsbef√ľrchtungen erweisen sich als falsch

Nur wiederholtes und flächendeckendes Testen wird uns in die Lage versetzen, infizierte und nichtinfizierte Personen zu ermitteln und durch Quarantäne zu trennen.

Nachdem bei einer Kollegin eine Corona-Infektion definitiv nachgewiesen werden konnte, wurden bei allen Kontaktpersonen Schnelltests durchgef√ľhrt, die sich ausnahmslos als positiv erwiesen. Nun die gute Nachricht. Die nachtr√§gliche √úberpr√ľfung durch PCR-Tests fiel in allen F√§llen negativ aus. Absehbare personelle Engp√§sse sind folglich nicht eingetreten.

Zahlreiche Infektionen in Kölner Vollzugseinrichtung

Normalit√§t wird nur die Impfung zur√ľckbringen k√∂nnen.

Die Pandemie, deren Gefahren sich so unspektakul√§r ‚Äěanschleichen‚Äú und die mitunter doch eine lebensbedrohende Krankheit ausl√∂sen k√∂nnen, besch√§ftigt die Gesellschaft seit fast einem Jahr. Deshalb ist es nat√ľrlich verst√§ndlich, dass die Menschen sich nach Normalit√§t sehnen. Vielfach wird dieser Wunsch allerdings von einem Verhalten flankiert, das risikobehaftet sein kann.

Digitaler Unterricht an der Justizvollzugsschule NRW

Die Digitalisierung des Unterrichts an der JV-Schule ist auch f√ľr die Dozentin Nele Wei√ü eine Herausforderung.

Von den Einschränkungen und Belastungen der Corona-Regeln ist auch die Unterrichtsgestaltung an der Justizvollzugsschule Nordrhein-Westfalen in besonderer Weise betroffen. Welche Probleme und Schwierigkeiten in der schulischen Praxis auftreten, ist einem Erfahrungsbericht einer Dozentin zu entnehmen, den wir nachstehend abdrucken.

Nächste Termine

weitere Termine...